Papaya-Gesichtsmaske

Die in Mexico und Südamerka beheimatete Papaya wird oft „Zauberfrucht“ oder „Frucht der Engel“ genannt. Sie wird ihren Bezeichnungen voll und ganz gerecht, denn sie ist nicht nur besonders lecker und kalorienarm, sondern bringt auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Bei innerer Anwendung reguliert sie die Verdauung, senkt den Cholesterinspiegel, trägt zur Herzgesundheit bei und bei äußerer Anwendung hilft das enthaltene Enzym Papain Falten zu Glätten, den Teint frisch zu machen, die Elastizität der Haut zu erhöhen und abgestorbene Hautzellen abzutragen um einer Verstopfung der Poren entgegenzuwirken. Die Papaya-Gesichtsmaske eignet sich ausgezeichnet für alle Hauttypen. Gut für das Hautbild ist auch der Hohe Vitamin-C-Gehalt und die Antioxidantien Beta Carotin, Vitamin A und E.

 

Zutaten:

  • 125g Papaya
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Avocado
  • 1 Telöffel Honig
  • 1 Telöffel Olivenöl

 

Die Papaya und Avocado fein pürieren. Das Eigelb vom Eiklar trennen. Alle Zutaten vermischen und auf das Gesicht auftragen. 15-20 Minuten einwirken lassen. Nach der Anwendung das Gesicht mit einem Kosmetiktuch oder Wattepad reinigen und die Reste mit warmem Wasser abspülen.

 

Tipp:

Um die Wirkung der Papaya voll auszunutzen und von ihren gesundheitsfordernden Eigenschaften noch mehr zu profitieren, wie wäre es mit einem Papaya-Smoothie?

 

Zutaten:

  • 1/2 Papaya mit Kernen
  • 125g Spinat
  • 1/2 Banane
  • 1 Kiwi
  • 100 ml Wasser

 

Alle Zutaten in einen Mixer geben und zerkleinern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Kerne der Papaya entsäuern den Körper, schaffen Abhilfe bei bakteriellen Infektionen, stärken das Immunsystem und helfen bei der Entgiftung und Regeneration der Leber. Deswegen sollten die Kerne nicht weggeworfen, sondern verzehrt werden.

Hinweis:

Je grüner die Frucht, desto mehr Papain enthält sie, aber auch die Kerne der reifen Papaya sind reich davon. Dieses Enzym hilft bei der Verdauung. 5-6 von den schwarzen Kügelchen können täglich als Kur eingenommen werden.